Christina

Inhaberin

Angela

Theresa

Feli



Wir nehmen Euch mit auf unseren Weg zur Eröffnung. 

Wir haben Christinas Geschichte, wie alles begann, für Euch aufgeschrieben: 

Man sollte meinen, es ist die Liebe zum Thema Hochzeit oder die Liebe zur Brautmode, die mich bewegt hat einen Brautmodenladen zu eröffnen.
Leider trifft nichts von alledem zu. 

 

Ich wollte Astronautin oder Archäologin werden, die Welt verändern. Irgendetwas, was nicht mit „Tussikram“ zu tun hat. Es sollte bedeutungsvoll sein und männlich. 

Und bei etwas Anderem war ich mir auch sicher. Niemals heiraten und ganz sicher niemals Kinder bekommen.

 

Ich fing an Bauingenieurwesen zu studieren. Ich liebte die Arbeit auf der Baustelle. Man sieht ein Haus wachsen, es entwickelt sich und ich habe mir immer vorgestellt, dass es den Menschen einen besonderen Ort bieten muss, an den sie sich zurückziehen können und sich sicher und geborgen fühlen. Tja und so ist das Leben.

 

Das Beste, was ich je tun konnte, war, den wundervollsten Mann kennenzulernen, „ja“ zu sagen und ihn zu heiraten. Am besten sofort! Es war für mich Liebe auf den ersten Blick. Ich sah ihn und wusste, das ist er! Den will ich heiraten und ich werde die Kinder, die wir gemeinsam haben, unendlich lieben.  

Manche Träume werden wahr. Wir haben drei wundervolle Söhne bekommen, die unser Leben unglaublich bereichern. 

Und jetzt fing die Sehnsucht nach Mädchendingen an. Ich hatte ja keine Tochter, an der ich all die Schleifchen, Kränzchen und Kleidchen ausprobieren konnte. 

Langsam aber sicher schlich sich die Begeisterung für wunderbare Stoffe und für Schmuck in mein Leben.

 

Als ich diesen Laden in Heidelberg sah, war es Liebe auf den ersten Blick. Das fünfte Mal in meinem Leben. Ein Mann, drei Kinder und jetzt dieser Laden. Ich musste ihn haben. Ich sah schon genau, wie er eingerichtet werden soll, welche Kleider darin hängen werden und wie mein großartiges Team und ich versuchen würden die Träume unserer Kundinnen wahr werden zu lassen. 

Habe ich schon erwähnt, dass ich den besten Ehemann von allen habe? Ich konnte ihn für meine Idee gewinnen, auch meine Kinder finden es großartig, dass ich in meinem Alter so mutig bin (vielen Dank auch 😉).

Und so haben wir den Vertrag für diesen Laden unterschrieben.


Tatsächlich ist es schon immer so ein Hirngespinst von mir gewesen, irgendetwas mit Hochzeiten oder Brautkleidern zu machen. 

 

Als ich vor 20 Jahren meinen Mann kennen lernte und später dann unsere eigene Hochzeit organisierte – und das ohne Hilfe von Internet 😉 - verfestigte sich mein Wunsch. Und ich war mir sicher: Das ist es, was ich machen möchte!

Wir bekamen zwei wundervolle Töchter, die meinen Beruf natürlich ganz toll finden und mich darin unterstützen, genau wie mein Mann.

Mir gefällt die Vielseitigkeit an diesem Job, er fordert mich immer wieder und macht so unglaublich viel Spaß. Die schönen Stoffe, die unterschiedlichen Stile der Kleider, aber vor allem das Lächeln der zukünftigen Bräute, machen mich glücklich und sind unbeschreiblich. 

 

Vor fast 4 Jahren lernte ich dann Christina kennen und freue mich, dass ich sie jetzt auf ihrem Weg zum eigenen Geschäft mit begleiten darf. 

 

In meiner Freizeit bin ich am liebsten draußen. Ob im Garten, beim Joggen oder um die Welt zu sehen, ich liebe die Natur. Außerdem wollte ich schon immer tanzen und aus irgendwelchen Gründen hab ich es nie gemacht, bis mein Mann ganz spontan einfach einen Kurs gebucht hat. Zu unserer Überraschung lief es besser als gedacht und hat uns außerdem noch Spaß gemacht. Jetzt gehen wir regelmäßig und können auch das zu unseren Hobbies zählen.


Seit dem Ende meiner Lehre zur Fotografin 2009 arbeite ich in der Hochzeitsbranche. Vor fast fünf Jahren habe ich dann Christina auf einem Fotoshooting kennengelernt und für mich eine neue Leidenschaft entdeckt.

 

Seit 2016 darf ich nun Bräute nicht nur am schönsten Tag in ihrem Leben begleiten, sondern sie auch bei der Suche nach DEM einen Kleid unterstützen. Wenn zwei Menschen im Kreis ihrer Liebsten „ja“ zu einander sagen, ist das etwas ganz Besonderes. Ich bin sehr dankbar, dass ich daran teilhaben darf. 

 

Meine Familie ist meine größte Unterstützung und für mich das Wichtigste im Leben.

2015 durfte ich selbst mit meinem Mann unsere Traumhochzeit feiern. 2018 Jahr wurde unser Glück durch die Geburt unserer Tochter perfekt. 

 

In unserer Freizeit sind wir leidenschaftliche Handballfans und reisen dafür auch gerne mal quer durch Europa. Außerdem backe ich unheimlich gerne.

 

Für die Eröffnung von "Mein Brautkleid" habe ich es mir natürlich nicht nehmen lassen, eine Torte zu backen 😊


Durch die Hochzeit meines großen Bruders im September 2013 kam ich ganz zufällig zu einem Nebenjob in einem Brautmodengeschäft.

Recht schnell merkte ich, dass diese wunderbare Arbeit genau mein Ding ist.

 

Hauptberuflich arbeite ich bei einer Gemeindeverwaltung und so war mein Nebenjob der perfekte Ausgleich zum Büroalltag. 2017 zog ich dann zu meinem zukünftigen Ehemann nach Eppingen und ich musste aufgrund der Entfernung meine Passion erstmal an den Nagel hängen.

 

Umso glücklicher bin ich, dass ich ein Teil von „Mein Brautkleid“ sein darf.

Ich bin Feuer und Flamme und freue mich ungemein auf diese Aufgabe, die mir die letzten Jahre mehr als gefehlt hatte.

 

Es ist einfach etwas ganz Besonderes eine Braut auf dem Weg zu IHREM Brautkleid begleiten zu dürfen.

Eine sehr emotionale, wunderbare und unglaublich erfüllende Arbeit. 

 

Ich selbst heirate dieses Jahr und kann es kaum erwarten, wenn ich endlich nach meinem Traumkleid suchen darf. Natürlich bei Christina und "Mein Brautkleid".

Mein Brautkleid - die neue Brautmodenboutique in Heidelberg

Für Terminvereinbarungen melde Dich bitte telefonisch oder per Email. Wir freuen uns auf dich!

Langer Anger 68

69115 Heidelberg

Tel.: 06221 - 43 122 67

Mail: info@mein-brautkleid.de

 

Öffnungszeiten  |  Di. bis Fr. 10.00 bis 18.00 Uhr  |  Sa. 10.00 bis 15.00 Uhr